Verbunden

„Freundschaft ist die Kunst zu fühlen, was den anderen bewegt“

Aus dem Januar-Blatt der Kalenderserie „Strandgut 2014“ – danke Kathrin für dieses schöne Geschenk.

Es kommt doch letztlich nicht darauf an, wie oft man sich sieht, in welchem Rhythmus man zum Telefonhörer oder anderen Kommunikationsmitteln greift. Geht es nicht viel mehr darum, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wann es wirklich darauf ankommt für einen Menschen da zu sein? Ein gesundes Maß an Mitgefühl und Sensibilität entgegenbringen zu können, wenn es die Situation erfordert?

Das Zitat trifft doch den Nagel auf den Kopf. Ich kann täglich mit einem Menschen zusammen sein, Zeit verbringen, genau wissen was er zum Frühstück gegessen hat und dass es dringend nötig ist mal wieder die Wohnung zu putzen. Doch stelle ich mir die Frage, welche Qualität unsere Beziehung hat, wenn ich im Gegenzug keinen blassen Schimmer davon habe, was diesen Menschen wirklich bewegt, was ihn glücklich oder traurig macht.

2 Gedanken zu “Verbunden

  1. Nun. Um einen Menschen so gut zu kennen, muss er sich hier und da auch öffnen. Schließlich ist jeder Mensch anders. Ich möchte nicht ins Leere interpretieren und so wohlmöglich einen mir noch recht Fremden gar in eine bekannte aber falsche Schublade stecken. Daher brauche ich schon Situationen in denen der andere sich und sein Verhalten erklärt. Damit (s)ich das aufbauen kann, wovon du in deinem Text schreibst. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass je länger meine innigen Freundschaften andauern, es neuen Freunden teils schwer fällt diese Nähe zu akzeptieren. Und ich meinerseits diese über Jahre entstandenen vertrauten und liebevollen Verbindungen zu verstecken oder gar zu „reduzieren“ nicht bereit und in der Lage bin.

  2. Liebe Silke,
    danke für deinen Kommentar. Offenheit ist sicherlich eine Vorraussetzung dafür, dass unsere Beziehungen funktionieren. Mir ging es mit meinem Text jedoch in erster Linie darum, dass eine tiefe Verbundenheit zwischen zwei Menschen unabhängig von Raum und Zeit ist und um das WAHRNEHMEN von Gefühlen und Belangen in einer tiefgründigen Freundschaft. Manche Beziehungen sind oberflächlicher, als andere und ja, jeder Mensch ist einzigartig.
    Manche Erfahrungen lassen uns durch Täler gehen. Ich bin jedoch überzeugt, dass du etwas wichtiges daraus lernen konntest.
    Liebe Grüße, Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.